Sonntag, 29. März 2015

PROTEIN WAFFLES

Aufstehen, Waffeln backen und mit allen möglichen Toppings, die sich finden lassen, wieder zurück ins Bett...es ist mittlerweile 15 Uhr und so einen Sonntag hatten Bene und ich seit bestimmt einem Jahr nicht mehr und ich möchte am liebsten nie wieder aufstehen :-)
Da ich versuche mich möglichst gesund zu ernähren, aber immer wieder habe ich Appetit auf Waffeln habe, habe ich nun nach einem cleanen Rezept gesucht und finde es kann geschmacklich mit "richtigen" Waffeln mithalten.
Aber probiert's selbst: 

35g Haferflocken
2 Eiweiß
1 EL Magerquark
5g Eiweißpulver
1 TL Backpulver
etwas Agavendicksaft
Milch

Ab in den Mixer und soviel Milch dazukippen, bis die Konsistenz eines Waffelteigs erreicht ist und dann kann das Backen losgehen :-)

Samstag, 28. März 2015

YESTERDAY'S

Hey hey! Alles roger? Nachdem Bene und ich heute schon bei meinen Großeltern frühstücken und für meine Oma einkaufen waren, haben wir (ähm... also Bene... haha) nach unglaublichen 3 Monaten mein Auto gewaschen und fahren gleich in die Stadt, um Kathi bei der Arbeit besuchen und ihr ein Lunchpaket, bestehend aus 2 Würstchen, Senf und einem Muffin vorbeizubringen. Mhh, lecker :-D
Vorher zeige ich euch aber noch mein gestriges Outfit. Die Leute aus meiner Klasse müssen denken ich besitze ein Bomberjackenlager, haha. Aber jeden Mittwoch und Freitag, wenn ich um 7 Uhr vor meinem Schrank stehe, noch nicht richtig aus den Augen gucken kann und nichts zum Anziehen finde, greife ich intuitiv zur Bomberjacke. Ich glaube ich lege mir diesen Frühling aber endlich mal eine bunte zu. Jetzt ist erstmal Schluss mit schwarzen Klamotten shoppen! 
Ich wünsche euch einen schönen Samstag! 
Jacke // C&A (similar HERE)
Jeans // Zara (neu, HERE)
Tasche // Reserved (similar HERE or HERE)
Adidas Superstar HERE

Freitag, 27. März 2015

U R THE BEST

Ein ganz flotter Post in meiner Freistunde, bevor die Sparfüchse in der Pausenzeit das Internet abschalten, haha.
 DANKE für all eure lieben Kommentare, ihr seid die Besten :) Jedes Mal, wenn ich meine Mails checke und sehe, dass sich jemand die Zeit genommen hat, um mir hier eine kleine Nachricht zu hinterlassen, freue ich mich riesig! 
Habt einen schönen Freitag! x

Donnerstag, 26. März 2015

BE THANKFUL

Seit gestern kreisen meine Gedanken immer wieder um eine Frage... Wieso merken wir erst dann wie gut wir es haben, wenn etwas derart Schreckliches passiert? Ich weiß, es sterben täglich Menschen an Unterernährung, Krankheiten, Kälte etc. aber der Absturz der germanwings Maschine ist irgendwie so nah, dass man es, ob man will oder nicht, an sich heranlässt. Ich denke immer wieder an die Menschen, die am Flughafen voller Vorfreude mit selbstgebastelten Schildern standen und warteten... bis sie irgendwann wieder gingen, obwohl sie am liebsten noch Ewigkeiten dort stehen und warten wollten, voller Hoffnung, dass der böse Traum bald endet und der oder die Liebste, die Mutter, der Vater, die Schwester, die Freundin, der Freund, die Arbeitskollegin, der Kumpel oder auch der Nachbar durch die Schiebetür am Flughafen kommt. Immer wieder steigen mir Tränen in die Augen, wenn ich mir vorstelle, dass eine Mama ihrem Kind viel Spaß gewünscht, zum zehnten Mal liebevoll "Pass auf dich auf" gesagt und ihm einen Kuss auf die Stirn gegeben hat, ohne zu wissen, dass es das letzte Mal sein würde. 

Es macht mich wütend und traurig zugleich, wenn ich daran denke, dass ich mich darüber aufrege, dass der Opi vor mir so lahmarschig fährt, dass jede Ampel rot ist, dass das Wetter nicht gut ist, dass die Erdbeeren noch nicht so süß sind, wie ich es gerne hätte, dass ich nichts zum Anziehen habe, dass ich immer in der falschen Schlange an der Kasse stehe, dass die Jacke, die ich mir erst vor Kurzem gekauft habe nun im Sale ist, dass das Internet so langsam ist... all diese dummen, dummen Dinge, über die man sich im Alltag ärgert, sind sowas von unwichtig. Ich möchte lernen und mich wirklich darauf konzentrieren das zu schätzen, was ich habe und damit meine ich keine materiellen Dinge, sondern das Dach über meinem Kopf, Gesundheit, meine Familie und Freunde und vor allem die Zeit, die ich mit ihnen verbringen darf. 
Das sind die wirklich wichtigen Dinge im Leben für die wir dankbar sein sollten. 

Montag, 23. März 2015

BLACK JEANS

Wenn es ein Kleidungsstück gibt, ohne das ich nicht kann, dann ist das eine schwarze Röhre. Damit ich in meine alte zerrissene Lieblingshose auch wieder reinpasse, muss ich mich jetzt schnell fertig machen und dann mit Bene und Kathi zum Sport. Ich hoffe ihr habt einen gemütlicheren Abend :D 
Pullover // Cubus
Hose // Zara 
Lederjacke // Massimo Dutti 
Schuhe // Asos 
Tasche // Asos

Samstag, 21. März 2015

13A

Guten Mooorgen :-) Geht's euch gut? Es ist gerade einmal 7.30 und ich bin fit wie ein Turnschuh. Irgendwie verwirrend, aber ich liebe es am Wochenende früh wach zu sein, da hat man einfach noch so viel vom Tag. Außerdem ist Bene gestern wiedergekommen und nun für 20 Tage am Stück in HH, ich weiß gar nicht wohin mit meinen Glücksgefühlen :-D Endlich wieder neben ihm aufzuwachen (und ihn nachts zu schubsen, wenn er sich auf mein Kissen verirrt, haha) fühlt sich gut an und wir machen uns nun wie ein altes Ehepaar auf den Weg zum Supermarkt, um alles für ein Superfrühstück einzukaufen. Aber zuerst mein gestriges Outfit für euch. 
Bluse // H&M (HIER)
Hose // Urban Outfitters (HIER oder ähnliche HIER)
Schuhe // Zara (alt, ähnliche HIER)
Tasche // Zara

Donnerstag, 19. März 2015

MOTH / SNEAK PEAK

Naben ihr Lieben! Ich hatte heute ein wenig früher Feierabend und habe es geschafft Fotos zu machen. Da in dem Koffer, der mir geklaut wurde leider auch mein Ladegerät für die Kamera drin war, kann ich mir morgen erstmal ein neues besorgen. Es nervt einfach... diese ganzen Sachen, die einem nach und nach einfallen, die da drin waren. Es tut zwar immer noch weh, wenn ich z.B. an das Armband von Bene denke, aber hey, es gibt Schlimmeres und ich will mich nicht von irgendeinem dummen Menschen und seinen hirnlosen Aktionen herunterziehen lassen. Ich will in den nächsten Wochen einfach richtig viel arbeiten und mir das Armband neu kaufen. Je eher ich die ganzen Dinge wieder habe, umso schneller kann ich den Kack hinter mir lassen. 
Bevor ich mich gleich kurz fertigmachen muss, um mit ein paar Freunden was trinken zu gehen, zeige ich euch eine kleine Vorschau meines heutigen Outfits. Der Rest folgt morgen :-)

Mittwoch, 18. März 2015

FAVORITE SALAD

Ich hatte heute das Glück und musste nach der Schule nicht zur Arbeit und konnte mich somit Freunden anschließen die brunchen und anschließend am Hafen noch ein Weinchen schlürfen wollten. Durch diese Koffergeschichte habe ich momentan irgendwie immer was um die Ohren und mir fallen ständig neue Sachen ein, die da drin waren und die ich neu besorgen muss. Deswegen komme ich nicht dazu, Outfitfotos zu machen. 
Damit es hier aber nicht ganz so leer ist, zeige ich euch ein schnelles, aber super leckeres Salatrezept, das es heute Abend (nachdem ich Kathi nach monatelanger Bearbeitung ins Fitnessstudio geschleppt habe) gibt!
Probiert es aus :-)

150g Feldsalat
500g gekochte Rote Bete
Handvoll Walnüsse
2 EL Rotweinessig
1 EL Balsamicoessig
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

Salat waschen, Rote Bete in kleine Würfel schneiden, Walnüsse klein hacken und alles ab in eine große Schüssel. Restlichen Zutaten hinzugeben und gut durchmischen, 10 Minuten ziehen lassen und FERTIG :D
Sehr lecker!


Sonntag, 15. März 2015

ABOUT LAST NIGHT

Nachdem wir Bene an unserem letzten Abend in Malaga wieder am Flughafen abgeben mussten, da er nach Barcelona musste, dachten wir uns bevor wir Zuhause rumsitzen, gehen wir doch lieber ein Bier trinken. Ja, das hat so gut geklappt, dass wir irgendwann wild Macarena getanzt haben, Freigetränke-Gutscheine für sämtliche Clubs hatten, welche man dann natürlich auch alle einlösen musste (einem geschenkten Gaul guckt man schließlich nicht ins Maul, nä), Kathi uns als die "Görls from ze ämerikän part where zey have ze german äkzent" (??? hahaha) vorgestellt hat und wir bei Sonnenaufgang im Bett lagen. Ich liebe diese spontanen Nächte! 

Donnerstag, 12. März 2015

THE MAGIC COAT

Nachdem wir gestern in einer englischen Kneipe mehr oder weniger versackt sind, war das mit dem Post schreiben und geradeaus gucken gestern Abend nichts mehr, haha. Dafür bin ich aber früh wach, sitze gerade noch im Bett, gucke aufs Meer und schreibe diesen Post. Bene wuselt nervös um mich herum, denn wir wollen gleich zum Bäcker joggen und dann wie jeden Morgen ausgiebig frühstücken. Ich kann gar nicht daran denken, wie sehr mir das zurück in Hamburg fehlen wird. 

Wie findet ihr meinen Zaubermantel :-D? 
 Kimono // Zara (neu)
Hose // H&M 
graues Top // Cubus 
Ringe // H&M 
Schuhe // Asos